Dienstag, 7. Oktober 2014

Nachdem nun im...

...Wohn- und Schlafzimmer die Wände und Decken fertig waren, fehlte nur noch das Esszimmer. In diesem Raum hielten sich Feuchtigkeitsschäden und ähnliche fiese Gesellen zum Glück zurück, so dass wirklich "nur" gestrichen werden musste. Das Nur steht in Anführungsszeichen, da sich das Streichen hier doch als problematischer heraustellte, als erwartet.
Der Mann übernahm dies an dem Abend, bevor am nächsten Morgen der Fußboden verlegt werden sollte und war letztendlich bis morgens um 5 Uhr damit beschäftigt. Das kräftige Gelb der Wände benötigte 3 Anstriche, ehe das Weiß deckte. Und nachdem die Wände fertig waren viel erst auf, dass die Decke gar nicht weiß war, sonder hellblau! Wer macht denn sowas?
Also durfte die Decke auch noch geweißt werden und trotz der hellen Farbe waren auch hier drei Schichten nötig.

hier nochmal der Vorher-Zustand
und hier Nachher

Nach dieser Aktion durfte der Mann natürlich am nächsten Tage etwas länger schlafen und die Frau fuhr früh los, um den Bodenleger zu beaufsichtigen. Dieser machte sich nicht nur im Esszimmer ans Werk, sondern auch in Wohn- und Schlafzimmer.
Da die Küche später in einem Schwarz-Weiß-Schema gehalten sein wird, musste auch das Esszimmer dazu passen. Also hat sich das junge Paar hier für ein dunkelgraues Laminat entschieden:



Das Wohnzimmer wurde auch mit Laminat ausgelegt und da dieser Teil des Hauses nicht unterkellert ist, kam dadrunter noch eine Lage Dämmung. Die Farbe hier wird als "Polareiche" bezeichnet und ist sehr hell in Richtung hellbraun/beige:


















Für das Schlafzimmer musste ein Bodebelag her, der Gemütlichkeit und Wärme mitbrachte. Hier durfte die Frau ihren Kopf durchsetzen und bestand auf  einen kuscheligen, hochflorigen Teppich:



















Das linke Bild ist einmal mit direkter Sonneneinstrahlung und das rechte bei Kunstlicht. Die reale Farbe liegt in etwa dazwischen und ist ein schönes, sattes Dunkelrot ohne Pinkstich.

So sahen die ersten Räume schon recht wohnlich aus und nun fehlte nur noch die Küche, damit das junge Paar hier einziehen konnte.


P.S.:
@QueenofDark:
Oh ja, ich liebe diese Tapete auch =)

@Mara Macabre:
Ja, die offenen Holzbalken machen wirklich eine gemütliche Atmosphäre.
Zumindest die ersten 3 Monaten sind wir recht gut vorran gekommen - zur Zeit ist es etwas weniger, weil wir uns jetzt auch eher mal etwas Freizeit gönnen. Und wenn unser Budget nicht so eng gehalten wäre, würden wir wohl auch mehr von Handwerkern machen lassen ;-)

Kommentare:

  1. Ich hab diesen Blog erst kürzlich entdeckt und muss sagen, dass ich es total beeindruckend finde was ihr aus diesem Häuschen schon gezaubert habt! Wahnsinn!
    Ich werde euren Umbau auf jeden Fall weiter verfolgen .)

    AntwortenLöschen
  2. Toll, es geht weiter!

    Hellblaue Decken gehen sicher, aber dann mit Überzeugung und als Blickfang!

    AntwortenLöschen