Dienstag, 6. Januar 2015

Weiter gehts es...

...nun im Obergeschoss und zwar in dem kleinen Raum, von dem aus es auf den Balkon geht. Das junge Paar überlegt sich alle paar Wochen einen neuen Namen für diesen Raum, aber was Finales ist noch nicht entstanden - meistens schwankt es zwischen Flur und Blakonzimmer (oder "Na, da wos auf den Balkon geht...").
In diesem Raum sollte nun etwas an der Außen"wand" gemacht werden. Diese bestand ja nun nur noch aus Fachwerkbalken und Fassadenplatten. Das musste natürlich vor dem Winter (der Blog ist jetzt ungefähr auf Stand August 2014) noch dicht gemacht werden. Der Mann versuchte sich voller Elan also daran, irgendwie Porenbetonsteine in die Gefache zu bekommen, musste sich aber eingestehen, dass ihm dafür doch etwas Geduld fehlt. Also wurde ein befreundeteer Maurer angehauen, der sich dem gerne annahm.
Das erste Fach war dann zwar, durch die Dachschräge, etwas fummelig, aber danach ging ihm das Ganze recht flott von der Hand und an einem Samstag war alles erledigt.

Das erste Fach ist fertig
Und der Rest...


...nun auch.

So sah das Ganze doch schon gleich etwas wohnlicher aus. Was mit der Wand weiter geschehen soll, will sich das junge Paar dann im Verlauf des Winters überlegen. Sollte der Porenbeton als "Wärmedämmung" genügen, können die Gefache verputzt werden und die Balken bleiben sichtbar. Zeiht es dort aber noch kalt durch, wird noch eine Lage Dämmwolle ergänzt und die Wände ganz verkleidet - in dem Fall hat die Wärmedämmung dann höhere Prioritäten, als die Ästhetik.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen